FKK Camping Urlaub

FKK Camping Urlaub in Kroatien

FKK Regeln

FKK für Anfänger

FKK ist nicht überall erlaubt! Vor dem Nacktbaden einen Strand ausfindig machen, an dem FKK ausdrücklich erwünscht ist.

Nacktsein in der Öffentlichkeit ist nämlich ein ernsthaftes Vergehen. Wer kein Bußgeld riskieren möchte, sollte sich unbedingt daran halten!

An FKK-Stränden gilt absolutes Foto- und Videoverbot. Handys sollten ausgeschaltet werden, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Wer eine Urlaubsimpression für Zuhause machen will, sollte diese nicht im textilfreien Strandabschnitt mit der Kamera festhalten.

An Nacktbadestränden herrscht absolute Textilfreiheit. Obwohl es kein offizielles Gesetz gibt, wird von den Besuchern erwartet, dass sie ihre Kleidungstücke ausziehen.

Ausnahmen gibt es bei Familien mit pubertierenden Kindern. Diese müssen sich nicht ausziehen, wenn die Eltern das Nacktgebot befolgen.

Jeder Mensch hat seine persönliche Toleranzgrenze, wenn es um seine Privatsphäre geht. Diese sollte besonders beim FKK respektiert werden.

Hier gilt: Lieber etwas mehr Abstand zum Nachbarn einhalten. Ist der Strand bereits bei Ankunft gut besucht, am besten etwas versetzt das Handtuch ausbreiten.

Anhänger des Naturismus genießen das Gefühl der Freiheit, jedoch bitte nicht in Bezug auf Erotik. Am FKK-Strand hat Sexualität nichts verloren!

Besonders Paare sollten nicht zu intim miteinander umgehen. Dies könnte störend auf andere Besucher des FKK Bereiches wirken.

Am FKK-Strand soll sich jeder so wohl fühlen, wie Gott ihn schuf. Speckpolster, übermäßige Behaarung oder sonstige Schönheitsmakel sind hier nicht relevant.

Diese Einstellung sollte respektiert werden. Dumme Bemerkungen sind zu unterlassen und störende, gaffende Blicke sind zu vermeiden.

Lust auf einen kühlenden Drink in der Cocktailbar? Handtuch nicht vergessen! Mit nacktem Hintern auf Barhockern sitzen ist nämlich sowohl unbequem als auch sehr unhygienisch.

Einfach ein Handtuch umwickeln und schon steht der inneren Kühlung nichts mehr im Wege.